maedchen lacht

Zahnversicherung für Kinder

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner CONCORDIA

Das Baby fuchtelt mit Armen und Beinen, verzieht seinen Mund zu einem strahlenden, zahnlosen Lächeln: entzückend! Der alte Mann, der auf der Bank im Park sitzt, lächelt: zahnlos. Entzückend?

Gesunde Zähne bedeuten Lebensqualität. Wir brauchen sie zum Kauen. Wir zeigen unsere Zähne beim Lächeln. Schlechte oder schiefe Zähne schränken ein. Man traut sich nicht, richtig zu lachen, hat vielleicht Probleme beim Sprechen oder beim Essen, eventuell auch Schmerzen. Umso wichtiger ist, für seine Zähne Sorge zu tragen: von Kindesbeinen bis ins hohe Alter.

Wer ein zahnloses Baby im Arm hält, denkt meist nicht daran, was noch alles kommt: die ersten Milchzähne, Zahnwechsel, ausgeschlagene Zähne, Zahnschmerzen, Wurzelbehandlung, Zahnspange, Weisheitszähne etc.

Oft lässt sich der notwendige Besuch beim Zahnarzt nicht aufschieben. Wenn die Rechnung ins Haus flattert, kann diese ziemlich schmerzhaft sein und das Familienbudget belasten. Vor allem Familien mit mehreren Kindern kann es hart treffen.

Spätestens im Alter zwischen 10 und 12 Jahren wird für viele Kinder das Thema «Zahnspange» aktuell. Eine kieferorthopädische Behandlung mit Brackets – umgangssprachlich auch «Gartenhag» genannt – kostet gerne mal 10’000 Franken; je nachdem wie schief die Zähne stehen oder wie gross der Grad der Fehlstellung ist. Ein Betrag, der für eine finanzielle Schieflage sorgen kann.

Wie sind Zähne versichert?

Die Grundversicherung (Obligatorische Krankenpflegeversicherung, kurz OKP) zahlt die Behandlungskosten nur bei bestimmten Krankheiten oder bei Zahnunfall. Insbesondere bei Kindern lohnt es sich, die Zähne zu versichern.

Es gibt zwei Möglichkeiten

  • Separate Zahnpflegeversicherungen
  • Angebote innerhalb von Zusatzversicherungen

Generell gilt: Versichern Sie Ihr Kind so früh wie möglich! Spätestens ab dem fünften Lebensjahr müssen Sie in der Regel ein zahnärztliches Attest beilegen.

Anzeige

Die Zahnpflegeversicherung der CONCORDIA

Sicher wollen Sie Ihr Kind strahlend lachen sehen. Die Zahnpflegeversicherung umfasst folgende Leistungen:

  • Kontrollen
  • Konservierende Behandlungen (darunter laufen vorbeugende und therapeutische Massnahmen zum Zahnerhalt)
  • Zahnprothetik
  • Kieferorthopädie

Sie können die Zahnpflegeversicherung vor dem fünften Geburtstag Ihres Kindes ohne zahnärztliches Attest abschliessen. Wählen Sie, welche Höhe der Zahnarztkosten die Versicherung jährlich decken soll:

  • Variante 1: 50 % der Zahnarztrechnung, max. CHF 500
  • Variante 2: 50 % der Zahnarztrechnung, max. CHF 1’000
  • Variante 3: 75 % der Zahnarztrechnung, max. CHF 1’500
  • Variante 4: 75 % der Zahnarztrechnung, max. CHF 2’000

Als Familienversicherer bietet die CONCORDIA attraktive Prämien für Kinder. Die Zahnpflegeversicherung ist in der Altersgruppe 5 bis 8 Jahre bereits ab 7 Franken im Monat erhältlich. Zum Prämienrechner.

Die Zusatzversicherung DIVERSA

Beiträge an Zahnkorrekturen bzw. kieferorthopädische Behandlungen erhalten Sie auch über die Zusatzversicherung DIVERSA. Darüber hinaus bietet Sie Ihnen und Ihrer Familie zum Beispiel folgende Leistungen an:

  •  Nichtpflichtmedikamente
  • Impfungen
  • Brillengläser und Kontaktlinsen
  • Such- und Rettungskosten weltweit
  • Und weitere

Wählen Sie, je nach persönlicher Situation und Ihren individuellen Ansprüchen, eine der vier Varianten. Auch bei der Zusatzversicherung DIVERSA profitieren Familien von attraktiven Prämien. Zum Prämienrechner

Beispiele aus der Praxis

Beispiel Zahnspange DIVERSAcare und Zahnpflegeversicherung Variante 2

Der 12-jährige Lukas muss eine Zahnspange tragen. Seine Eltern haben für ihn die Zusatzversicherung DIVERSAcare sowie die Zahnpflegeversicherung der Variante 2 (50 % der Zahnarztrechnung, max. CHF 1’000 pro Jahr) abgeschlossen. Für dieses Jahr haben sie noch keine Rechnungen für zahnärztliche oder kieferorthopädische Behandlungen eingereicht.

Der Fachzahnarzt für Kieferorthopädie führt seine Leistungen in der Rechnung detailliert auf. Insgesamt verrechnet er 500 Taxpunkte à CHF 1.10 sowie Medikamente und Verbrauchsmaterial für CHF 25.00.

Somit beläuft sich die Rechnung auf CHF 575.00.

DIVERSAcare übernimmt 50 %
CHF 250.00    Taxpunkte auf Basis des Sozialversicherungstarifs von CHF 1.00
CHF 12.50      Medikamente und Verbrauchsmaterial

Die Zahnpflegeversicherung übernimmt 50 % der Zahnarztrechnung
CHF 287. 50

CHF 550.00  Gesamtbetrag DIVERSAcare und Zahnpflegeversicherung

CHF 8.00       Monatliche Prämie* DIVERSAcare, im Alter von 0 bis 15 Jahren

CHF 15.00     Monatliche Prämie* Zahnpflegeversicherung, im Alter von 9 bis 15 Jahren

*Gültig ab 1.1. 2019

Beispiel Zahnspange DIVERSApremium und Zahnpflegeversicherung Variante 2

Die 12-jährige Laura muss eine Zahnspange tragen. Ihre Eltern haben für sie die Zusatzversicherung DIVERSApremium sowie die Zahnpflegeversicherung der Variante 2 (50 % der Zahnarztrechnung, max. CHF 1’000 pro Jahr) abgeschlossen. Für dieses Jahr haben sie noch keine Rechnungen für zahnärztliche oder kieferorthopädische Behandlungen eingereicht.

Der Fachzahnarzt für Kieferorthopädie führt seine Leistungen in der Rechnung detailliert auf. Insgesamt verrechnet er 500 Taxpunkte à CHF 1.10 sowie Medikamente und Verbrauchsmaterial für CHF 25.00.

Somit beläuft sich die Rechnung auf CHF 575.00.

DIVERSApremium übernimmt 75 %
CHF 375.00     Taxpunkte auf Basis des Sozialversicherungstarifs von CHF 1.00
CHF 18.75       Medikamente und Verbrauchsmaterial

Die Zahnpflegeversicherung übernimmt 50 % der Zahnarztrechnung, aber in der Kombination mit DIVERSA premium nicht mehr als die Höhe der Zahnarztrechnung
CHF 181.25

CHF 575.00 Gesamtbetrag DIVERSApremium und Zahnpflegeversicherung

 CHF 18.00      Monatliche Prämie* DIVERSA premium, im Alter von 0 bis 15 Jahren

CHF 15.00       Monatliche Prämie* Zahnpflegeversicherung, im Alter von 9 bis 15 Jahren

*Gültig ab 1.1. 2019

Beispiel Weisheitszähne ziehen DIVERSAcare und Zahnpflegeversicherung Variante 4

Melanie ist 18 Jahre alt und hat sich ihre Weisheitszähne ziehen lassen. Sie hat die Zusatzversicherung DIVERSAcare sowie die Zahnversicherung Variante 4 (75 % der Zahnarztrechnung, max. CHF 2’000 pro Jahr). Für dieses Jahr hat sie noch keine Rechnungen für zahnärztliche oder kieferorthopädische Behandlungen eingereicht.

Ihr Zahnarzt führt seine Leistungen in der Rechnung detailliert auf. Insgesamt verrechnet er 284.50 Taxpunkte à CHF 3.50 sowie Medikamente und Verbrauchsmaterial für CHF 2.40. Somit beläuft sich die Rechnung auf CHF 998.15.

DIVERSAcare übernimmt 50 %
CHF 142.25      Taxpunkte auf Basis des Sozialversicherungstarifs von CHF 1.00
CHF 1.20          Medikamente und Verbrauchsmaterial

Die Zahnpflegeversicherung übernimmt 75 % der Zahnarztrechnung
CHF 748.60

CHF 892.10     Gesamtbetrag DIVERSAcare und Zahnpflegeversicherung:

CHF 11.00        Monatliche Prämie* DIVERSAcare, im Alter von 16 bis 20 Jahren

CHF 40.00        Monatliche Prämie* Zahnpflegeversicherung, im Alter von 16 bis 20 Jahren

*Gültig ab 1.1. 2019

Hat Ihnen der Artikel weitergeholfen?

5
14