Ferien zu Hause

Was tun, damit Ferien zu Hause gelingen?

In den Ferien möchten Kinder und Erwachsene etwas erleben. Doch manchmal spielt das Wetter nicht mit oder es fehlen die Mittel, um zu verreisen. Ein paar Ideen, damit Ferientage auch zu Hause Spass machen.

Ferien werden meist mit Spannung erwartet. Man freut sich auf die freie Zeit und macht Pläne. Ob Ferien gelingen, hängt auch damit zusammen, ob gehegte Erwartungen erfüllt werden. Wenn das Wetter nicht zur Jahreszeit passt, sinkt die Stimmung. Alternativprogramme werden gesucht, doch zahlreiche andere Leute haben bereits dieselbe Idee; Hallenbäder und Museen sind überfüllt. Um gewappnet zu sein, lohnt es sich, Pläne für unterschiedliche Wetterlagen zu schmieden.

Abwechslungsreiche Tage zu Hause

Bei einer Schlechtwetterperiode darf vielleicht jedes Kind im Zimmer etwas neu anstreichen: das Bett, das Büchergestell, den Spiegelrahmen, einen Stuhl. Oder die Küche wird zur Backstube und die Nachbarschaft eingeladen, um vom Kuchenbuffet zu kosten. Fingerfertigkeit üben, lässt sich beim Papierflieger falten. Beim nachfolgenden Flug durch das Haus wird geprüft, welches Modell sich am längsten in der Luft hält und welches Flugzeug auf spektakulärste Weise abstürzt. Bastelanleitungen findet man im Netz und so kann jedes Familienmitglied einen Flugzeugtyp aussuchen und den andern beibringen wie man diesen Flieger herstellt. Auch ein Filmabend findet bestimmt Anklang und die Filmauswahl kann zur Familiensache erklärt werden. Falls man den Film mit einem Beamer auf «Grossleinwand» projizieren und Popcorn dazu knabbern kann, wird die Kinoatmosphäre real.

Ein Programm für jeden Geschmack

Um jeden Geschmack zu treffen wird die ganze Familie aufgefordert, Ideen beizusteuern. Mit älteren Kindern kann man beispielsweise abmachen, dass jedes Familienmitglied einen Ferientag planen und vorbereiten darf. Allerdings empfiehlt es sich, im Vorfeld ein paar Rahmenbedingungen festzulegen, damit die Vorschläge nicht allzu ausgefallen daherkommen. Sind die Altersunterschiede zwischen den Kindern relativ gross, gibt es an manchen Tagen vielleicht zwei unterschiedliche Programme: Papa nimmt sich den jüngeren Kindern an und Mama ist für die Grossen da oder umgekehrt. Als Familienvergnügen bieten immer mehr Ausflugsorte Trottinett zum Mieten an. Statt den Weg wieder zurückzuwandern, geht es auf abenteuerlicher Fahrt über Stock und Stein talwärts.

Ferienaktivitäten für Kinder

Mit betreuten Ferienangeboten wie dem Ferienpass und dem Ferienplausch, ermöglicht Pro Juventute jährlich zahlreichen Schulkindern spannende und abwechslungsreiche Ferientage. Auf www.projuventute.ch/ferienpass findet sich eine Übersicht über die Regionen und deren Angebote. Beispielsweise können die Kinder einen Tag auf einem Bauernhof verbringen, sich kreativ betätigen, Höhlen erforschen, Sportarten ausprobieren, neue Medien kennenlernen und vieles mehr.

Hat Ihnen der Artikel weitergeholfen?

0
0